Beziehungsgestaltung

Der Expertenstandard konzentriert sich thematisch auf die Beziehungsgestaltung mit dementen Menschen und die Person-Zentrierung. Im Vorfeld der Veröffentlichung stieß dieser Ansatz durchgehend auf positive Resonanz. Er findet sich in den Standardkriterien wieder und durchzieht den Expertenstandard als roter Faden und innere Grundhaltung. 

Zugewandte innere Haltung

Anwender des Expertenstandards sind Pflegefachkräfte ohne spezielle Weiterbildung im gerontopsychiatrischen Bereich. Im Expertenstandard wird jedoch deutlich, dass die person-zentrierte Beziehungsgestaltung mit Menschen mit Demenz ohne besondere Kompetenzen nicht zu bewältigen ist. Beispielweise bei funktionaler Unterstützung wie dem Waschen, geht es weniger um das "Was" der Pflege, als um das "Wie" der Pflege - also einer inneren Haltung der Pflegenden, die zugewandt und verständnisvoll ist. Diese Haltung hat man nicht einfach so, sondern sie entwickelt sich über das Erleben, über die Reflexion der Beziehungsgestaltung mit dementen Menschen im Alltag und über das notwendige Wissen. Darauf wird im Expertenstandard Wert gelegt.  

Der Sonderdruck und weitere Informationen sind unter www.dnqp.de erhältlich.

Wir unterstützen Sie gern bei der Umsetzung des Expertenstandards in Ihrer Einrichtung.